Beitragsseiten

Thousand Hills - Die Story - Part I

The beginning

Nachdem Bill Harley und Arthur Davidson 1901 ihr erstes Motorrad gebaut hatten ging ab 1903 die Motorradmarke Harley-Davidson als verkaufsfähiges Produkt auf den Weg. Es wurde zusammen mit den Brüdern Walter und William Davidson die Harley-Davidson Motor Company gegründet. In 1908 wurde aus einer Werkstatt in Milwaukee eine Fabrik, so das ab 1909 der erste V-Motor gebaut werden konnte. Mitte der 90 er Jahre blieb einigen Jungs und Mädels aus der hiesigen Region nichts anderes übrig, sich auch solch ein Mopped der Marke Harley Davidson zu kaufen. Sie trafen sich am Fuße der Hohensyburg (Treff zwischen Hagen und Dortmund in NRW) und verabredeten sich regelmäßig gemeinsam ihr Lieblingsstück durch die Gegend zu bewegen oder einfach nur um zu Quatschen und zu Fachsimplen.

The idea of foundation
 
Hieraus entstand dann Ende der 90er der Gedanke sich um die richtige Moppedmarke, nämlich um ihre Harley-Davidson zu organisieren. Man traf sich immer öfter und der Wunsch einer festen Gruppierung um Ihre Harley wurde immer intensiver. Der Gedanke ein eigenes Chapter in der 1983 gegründeten Harley Owners Group (dt.: Harley Besitzer Gruppe) -sprich- H.O.G. zu gründen reifte, um damit den Mythos Harley-Davidson mit mittlerweile über 750.000 anderen gleich gesinnten H.O.G.- Membern zu teilen. Chapter = Division der weltweiten Organisation aller Harley-Davidson Eigentümer. Die Fa. Motomaxx (Hochofenstraße 9, 58135 Hagen) wurde als ortsansässiger Sponsoring Dealer (Harley-Davidson Vertragshändler) kontaktiert. Mit dem Dealer zusammen entstanden konkrete Überlegungen zur Gründung eines eigenen ortsansässigen H.O.G.- Chapter. Im Vordergrund dieses Chapter sollte nicht so sehr die Vereinsmeierei, sondern der Spaß am Mopped Harley stehen.

The name

Die Überlegungen rund um die Gründung, die Ausführungen zu verschiedenen Details aber auch die Namensgebung gestalteten sich schwieriger als erwartet, da die Gemeinschaft der Jungs und Mädels aus den sauerländischen, bergischen und märkischen Kreisen und verschiedenen Städten aus NRW / Germany kamen, sollte dieses auch irgendwie in der Namensgebung mit berücksichtigt werden. Nach langen und schwierigen Gedankengängen wurde u.a. eine Gemeinsamkeit der interessierten boys & girls aus der Region gefunden. Es war etwas Globales aus der Region, nämlich die der Hügel / Berge. (englisch = hills). Da diese Region über eine enorme Menge dieser Hügel / Berge verfügt, stand die Zahl 1000 (englisch = thousand) für eine große Anzahl. Die Begriffe der Division der Harley Owners Group nämlich der Begriff: Chapter und das Land Deutschland Germany sollten im Namen gemeinsam vereint werden. Diese vier einzelnen Begriffe wurden zusammengefügt. Wir hatten einen Namen : Thousand Hills Chapter Germany - THCG -

The aftereffects 1999 and foundationyear 2000

Die ersten Überlegungen zur Gründung dieses Chapter waren gereift, inzwischen weiter fortgeschritten und auf den Weg gebracht worden. Kontakte zwischen der nationalen Harley Owners Group Deutschland und der Interessengruppe unser Chapter Thousand Hills waren entstanden und weitere Überlegungen der Gründung nahmen konkrete Formen an. Details wurden geregelt. Die H.O.G. Satzung Deutschland wurde auf eigene Belange modifiziert und in eine Schriftform, die eigene Chaptersatzung transportiert. Erfahrungen anderer halfen weiter. Endlich, im Sommer 2000 war es dann soweit, 17 Personen waren bei der Geburtsstunde in der Gaststätte Rhinestone anwesend. Am 07. August 2000 war der offizielle Gründungstermin des Thousand Hills Chapter Germany (THCG), die Chapternummer war und ist 9908. Das erste Vorstandspräsidium um den Charterpräsi Karl Heinz Schlöter und seinen Vize - Michael Bürger - Pony setzten sich um die Foundation des THCG mit enormer Schaffenskraft ein und das Kind Chapter fing an zu krabbeln. Ein erster regelmäßiger Treffpunkt für das jungfräuliche Chapter war gefunden, nämlich die Gaststätte Platane in Witten. Zweimal im Monat war regelmäßiger Treff. Im September 2000 wurde eine erste Kennenlernparty veranstaltet. Über die Firma MotoMaxx, Sponsoring Dealer des Chapter, wurde dieser Termin in Hagen und Umgebung publiziert. Weitere Interessierte kamen zu dieser Kennenlernparty.

The never ending chapterstory

Ab dem Jahre 2000 fanden dann weitere Chapter- und Sommerpartys statt, regelmäßige Treffen anderer Chapter auf nationaler und internationaler Ebene wurden besucht, gemeinsame Sonn- und Wochenendfahrten wurden unternommen, Fahrsicherheitstrainings und Erste - Hilfekurse wurden besucht, Schrauberkurse durchgeführt, 2003 wurde eine karitative Veranstaltung - nämlich das Charity-Fire in Remscheid erstmalig initiiert, Dealer-Veranstaltungen wurden begleitet und gemeinsame chapterinterne Weihnachtsfeiern durchgeführt. Kontakte mit ortsansässigen MCs entstanden. Auch Öffentlichkeitsarbeit wurde bei lokalen Feiern im hiesigem Raum betrieben. Im Allee Center in Remscheid, Wuppertaler DAY OF THUNDER und beim Stadtteilfest Wuppertal-Langerfeld sind bzw. waren wir präsent, wie auch bei verschiedenen Abschlussveranstaltungen (z.B. Endspiel Rhein Fire - World Bowl X im Rheinstadion Düsseldorf) oder bei der in Hamburg stattgefunden 100th- Anniversary Party waren Chaptermitglieder anzutreffen. Die Flower-Power Party in Oelde ist ein fester Bestandteil im jährlichen Chapterprogramm geworden. Neben all diesen Dingen werden auch private Feierlichkeiten gerne von den Membern wahrgenommen. Eine Chapterhomepage wurde ins Leben gerufen und das Kommunikationsmittel elektronische Mail mit chapterinternen Newslettern findet seit geraumer Zeit regen Anklang bei allen Membern. Kreative Köpfe schufen Pins und Patches für das Chapter. Viele Anschaffungen wurden für das Harley- und Chapterinterne Leben getätigt. Neue Freundschaften auf privater und nationaler Ebene wurden begründet. Insbesondere entstand in 2003, durch unseren Headroadcaptain Kurt, eine innerdeutsche Freundschaft mit dem Green Hills Chapter, Thüringen.
Der Charterpräsi, Karl-Heinz Schlöter ist inzwischen aus dem Chapter aus persönlichen Gründen ausgeschiedenen, im Präsidium hat sein Nachfolger Matthias Malewicz mit Vize Pony von 2001 bis 2003 das Zepter geschwungen. Ab Januar 2004 ist der neue Vorstand um das Chartermember Pony M. Bürger als Präsi und Kurt Bauerhin als Assistant Director in Amt und Würden.
Vorübergehend war das Hasper Ballhaus nahe dem Dealer-Stützpunkt in Hagen der Chapter-Treffpunkt. Unser aktuelles Stammlokal seit Spätherbst 2003 ist das Haus Söding in Hagen- Garenfeld. Weiterhin ist auch hier jeder erste und dritte Freitag im Monat ab ca. 19:00 Treff.
Der Sponsoring Dealer MotoMaxx hat inzwischen ein zweites Geschäftslokal in Remscheid (Kipperstraße) eröffnet.


The present, the future, the wish and the hope

Der Secretary, Treasurer, die Roadcaptains, die Lady of Harley, der Activities-Officer, der Webmaster, die Saftey-Officers, der Member-Officer, der Photographer, die Kassenprüfer und der Chapterausschuss sind wichtige zu besetzende Positionen. Die jeweiligen Inhaber dieser Positionen erfüllen ihre Aufgaben mit Herzblut und sind für das Chapterleben von enormer Bedeutung.
Jeder ist wichtig im Chapter, ob Fahrer oder Beifahrer, Anwärter oder interessierter Gast, er bereichert uns. Der Enthusiast ist eine Bereicherung für uns Alle! 
Einige Wenige haben das Chapter verlassen, viele Neue sind mittlerweile seit der Gründung dazugekommen.
Das Chapter ist inzwischen seit der Gründung anzahlmässig auf ca. 60 Member gewachsen, es ist immer noch Zuwachs zu erwarten, da sich immer mehr Interessierte von dem Phänomen Harley infizieren lassen. Die Gemeinschaft der Member kommt aus allen Bevölkerungsschichten und Klassen der Region, im Chapter besteht kein Klassenunterschied zwischen den Menschen. Wir sind alle der Marke verbunden und leben Harley-Davidson, ob Sporty-Fahrer oder Big-Twin-Junkie. 
Für die Zukunft stehen viele Ereignisse auf unserem Terminplaner, wir hoffen, dass wir neben all diesen geplanten Dingen, die wir auch in die Tat umsetzen möchten, nicht das Wesentliche nämlich das Harleyfahren zu kurz kommen wird. Wir erfüllen uns unsere Träume, unsere Leidenschaft, wir gönnen uns Freiheit, Abenteuer, das beste Mopped und guten Asphalt unter den Rädern.

Wie in jeder Familie kann es mal kleinere Querelen geben, doch eines soll bei uns weiterhin im Vordergrund stehen: 
Unsere Harleys und Spaß !!!

Lets hope for all things, good friends and a best drive in the future
RS 
Member